AGB / Zahlungs- und Stornobedingungen

Aus Qualitätsgründen ist die Teilnehmerzahl im Klangbogen Haus beschränkt. Die Anmeldung hat schriftlich bzw. online zu erfolgen. Durch das ausgefüllte Formular wird deine Anmeldung verbindlich! Mit einer Anzahlung von 20 % des Kursbeitrages ist dein Platz in der Gruppe gesichert. Der restliche Betrag ist bis zu Ausbildungsbeginn zu begleichen. (BKS, AT78 1700 0004 8705 3449, BIC: BFKKAT2K). Ansonsten gelten die mündlichen Vereinbarungen.

Musst du einen Termin absagen (schriftlich!), dann bitte frühzeitig: bei Absage bis 6 Tage vor Kursbeginn wird die 20%ige Anzahlung einbehalten bzw. nachgefordert; darunter ist die volle Kursgebühr fällig oder du stellst einen Ersatzteilnehmer. Wenn du – aus welchem Grund auch immer – zum Kurs nicht erscheinst, ist der volle Kursbeitrag zu leisten.

Bei Krankheit seitens der Kursleitung kann es zu Terminverschiebungen kommen. Bei Absage von meiner Seite entstehen für dich keine Kosten. Für Personen- oder Sachschäden wird seitens des Veranstalters keinerlei Haftung übernommen. Die Veranstaltung stellt keinen Ersatz für eine ärztliche Behandlung dar.

Meine Angebote stellen keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose, Behandlungen und Medikationen dar. Weiters möchte ich darauf hinweisen, das ich auch keinen Therapeuten und auch keinen Lebens- & Sozialberater und deren Behandlungen ersetze!

 

Zum Seminar LIEBESKUNST: Wird der Termin 72 Stunden vor Seminarbeginn abgesagt, so wird die 100 %ige Seminargebühr eingehoben (Arbeits- und Naturalienaufwand!). Wird ein neuer Termin vereinbart, kann der ermittelte Restbetrag der eingehobenen Stornogebühr in Form eines Gutscheines für das neue Seminar gegenverrechnet werden.

Zu den TANZAbenden: Ich weise darauf hin, dass für Tanzabende ein Vorbereitungsaufwand besteht und ein Absagen deinerseits noch am selben Tag bzw. dein Nichterscheinen mit 18 Euro verrechnet wird! Wenn du diesen Termin nicht wahrnehmen kannst, so bitte ich dich, mir am Vortag Bescheid zu geben!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg